Erzieherin / Pädagogische Fachkraft (m / w / d) gesucht

Engagierte Mitchristen und Mitchristinnen gesucht

Besuchsdienst zu Seniorengeburtstagen für Mundelsheim

Wir suchen engagierte Mitchristen/Mitchristinnen, die Freude haben, ältere Menschen zu deren Geburtstag zu besuchen und ihnen Grüße im Namen der Katholischen Kirche zu überbringen.

Informationen erhalten Sie im Pfarrbüro Gemmrigheim, Tel. 95013.

Andrea Macher

 

Osterkollekte für die Bischof-Moser-Stiftung

Trotz der Corona-Kontaktbeschränkungen werden wir an Ostern Gottesdienste feiern können; und damit wird in diesem Jahr auch wieder eine Osterkollekte möglich. In seinem Kollektenaufruf weist Bischof Dr. Gebhard Fürst auf die großen Herausforderungen hin, vor denen die Kirchen durch die Corona-Pandemie gestellt wurden. Er bedankt sich auch für die überraschend vielfältige Kreativität, mit der die Kirchengemeinden neue Wege in Liturgie und Seelsorge entdeckten:

„Wir sind froh und dankbar für die enormen Anstrengungen vieler Menschen, die in Gemeinden selbst auch mit Hilfe der Medien neue Wege der Seelsorge entwickeln, neue Formen des Gebets und der Liturgie praktizieren und alles tun, um seelsorgliche Nähe und Fürsorge erfahrbar zu machen. Die Bischof-Moser-Stiftung mit ihren reichen Erfahrungen und ihren Bemühungen um kreative pastorale Projekte bleibt weiterhin wichtig, denn sie fördert nicht nur innovative Ideen, sondern ermöglicht mir ihren finanziellen Mitteln auch deren Verwirklichung. Das ist größtenteils dank der jährlichen Osterkollekte sowie der großherzigen Spenden möglich.“

Unser Bischof weist auch auf einige aktuelle Projekte hin: z.B. das Projekt „Jugend und Musik“ beim Bischöflichen Jugendamt und auf den Wallfahrtsort Heiligenbronn im Dekanat Freudenstadt, wo eine Ordensschwester als Seelsorgerin tätig ist. Und in Leutkirch wird das Jugendprojekt „Mutmacher“ gefördert.

Damit die Bischof-Moser-Stiftung diese Projekte und weitere zukunftsweisende pastorale Initiativen (z.B. Quartiersseelsorge) fördern kann, ist sie dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, sich an der Osterkollekte zu beteiligen, können Sie unsere Stiftung auch mit einer Spende auf das unten angegebene Konto unterstützen. Ihre Spende wird unmittelbar für unsere Projekte verwendet.

IBAN: DE90 6005 0101 0001 1155 85

BIC: SOLADEST600

BW Bank

Verwendungszweck „Ostern 2021“

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen gute Gesundheit und Gottes Segen!

Der Vorstand der Bischof-Moser-Stiftung: Domkapitular Martin Fahrner, Gerhard Rauscher und Rolf Seeger

Empfang des Sakramentes der Versöhnung

Wenn Sie dieses Sakrament empfangen möchten, werden Sie – aufgrund der Hygienevorschriften – gebeten, sich mit Pfarrer Drescher oder Pfarrer Khonde in Verbindung zu setzen und einen Termin für die Beichte zu vereinbaren. Sie erreichen die beiden Pfarrer unter den bekannten Kontaktmöglichkeiten:

Pfarrer Drescher – Tel. 801 258 – e-mail: hansr.drescher(at)drs.de

Pfarrer Khonde – Tel. 407 930 – e-mail: ephrem.khonde(at)drs.de

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Misereor-Fastenaktion 2021

Es geht! Anders.

Mit der Fastenaktion lädt MISEREOR zu einer Neuausrichtung unserer Lebensweise ein: In der Corona-Krise haben wir gelernt, dass ein anderes, verantwortungsvolles Leben möglich ist; in Deutschland und auf der ganzen Welt. Wie viel Kraft aus dem gemeinsamen Willen zur Veränderung erwachsen kann, beweisen unterschiedliche Misereor-Partner in Bolivien. Dort werden z.B. indigene und kleinbäuerliche Gemeinschaften in ihrer Anbauweise im Einklang mit der Natur unterstützt. Misereor unterstützt – über die Partnerorganisationen – indigene Völker dabei, ihre Rechte wahrzunehmen und ihre Gebiete zu schützen.

Soweit aus den offiziellen Verlautbarungen zur Misereor-Aktion.

Wir können auch in diesem Jahr in unseren Gemeinden keinen gemeinsamen Beitrag über die traditionellen Fastenessen leisten – ausschließlich über die Kollekte am Fünften Fastensonntag, den 20/21. März. Gerne nennen wir Ihnen hier auch das Spendenkonto von Misereor: IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Hans R. Drescher, Pfarrer

Zum Weiterlesen: Gedanken von Dr. Claudia Kolletzki zum Misereor-Hungertuch 2021/2022

Der Mistelverkauf war ein Erfolg

Mitte Dezember konnten wir 550,- € an das kirchliche Hilfswerk Adveniat in Essen überweisen. Mit diesem Geld wird die Arbeit der Kirche in Lateinamerika unterstützt. Wir bedanken uns bei allen, die einen Mistelzweig gekauft haben.

Hubert Barthel und Reinhold Dengel

Sternsinger 2021 in der Heilig Kreuz Kirchengemeinde Bönnigheim

Obwohl es bei der diesjährigen Sternsingeraktion unseren Kindergruppen coronabedingt nicht möglich war von Haus zu Haus zu ziehen, freuen wir uns sehr, dass so viele Menschen die Aktion durch ihre Überweisung unterstützt haben.

Mit den eingegangenen Spenden aus Bönnigheim mit Hofen und Hohenstein, aus Kirchheim sowie Erligheim in Höhe von 19.536,56 € (Stand: 17.02.) unterstützen wir die Arbeit der Salesianer Don Boscos in Moskau und andere Projekte des Kindermissionswerkes „Die Sternsinger“ mit je zur Hälfte des Betrages.

Unsere Sternsingeraktion wurde am 06. Januar 2021 in der Marienkirche in Kirchheim im Gottesdienst beendet, in der Andy und Stephanie Dorroch sowie Wolfram Sycha für 10- malige Teilnahme und Irene Schuster-Müller für 20- malige Teilnahme an der Sternsingeraktion geehrt wurden.

Allen, die beim Sternsingen 2021 mitgewirkt und unsere Aktion durch Spenden unterstützt haben, ein herzliches „Dankeschön“

Gerti Klooz

Blick auf die so ganz andere Sternsingeraktion 2021

DANKE für jede Hilfe und für die Spenden

Mit dieser Collage von Kindern und Jugendlichen aus Hessigheim, die normalerweise als Sternsinger gekleidet von Haus zu Haus gehen, sollen alle, welche die diesjährige Aktion unterstützt haben, ganz herzlich gegrüßt werden.

Unterstützung gab es in vielfältiger Form.

DANKE an alle, welche die Grüße der Sternsinger in die Haushalte und Briefkästen getragen haben.

DANKE an Sie alle, die Sie mit Ihrer Spende ein Zeichen gesetzt haben, dass wir auch in Corona-Zeiten und gerade in diesen schweren Zeiten an jene Kinder und jungen Menschen denken, die oft am Existenzminimum leben müssen.

Wie immer unterstützt das Kindemissionswerk Aachen mit 50% unserer Spendengelder das Projekt der Salesianer in Moskau bzw. „Arco Iris“ in Südamerika. Mit der anderen Hälfte der Spenden unterstützt das Kindermisssionswerk Projekte, die alle geprüft und zertifiziert sind.

Das Spendenergebnis liegt bei (Stand: 25.01.21) 50.293,23 €; davon entfallen 21.293,67 € auf die Kirchengemeinde Besigheim, 10.344,00 € auf die Kirchengemeinde Gemmrigheim und 18.586,56 € auf die Kirchengemeinde Bönnigheim.

Mit den Kindern und Jugendlichen hoffen wir, dass wir im kommenden Jahr wieder mit dem Stern, mit Liedern und Segenswünschen von Haus zu Haus gehen können.

Hans R. Drescher, Pfarrer